• Fast delivery
  • Stock keeping 
  • No minimum purchase 
  • Online ordering convenience 
  • Online prices and stocks
  • Very wide range
Suchen
Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Wählen Sie eine Sprache
flyoutlanguagestoreselection.title
Choose a currency
Mein Konto

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

LIEFERBEDINGUNGEN VON CHANNEL DISTRIBUTION B.V.

Channel Distribution B.V. mit Geschäftssitz und Niederlassung in Drachten, Niederlande, ist im Handelsregister der Handelskammer unter der Nummer 61708380 eingetragen.

1. RAHMEN

1.1. Diese Bedingungen gelten für alle von der Channel Distribution B.V. geschlossenen Verträge und für alle Sonderangebote bzw. Angebote von Channel Distribution B.V., sofern Channel Distribution B.V. nicht davon abgewichen ist.

1.2. Channel Distribution B.V. ist nicht an Einkaufsbedingungen oder andere vom Kunden für geltend gemachte Bedingungen gebunden, es sei denn, Channel Distribution B.V. hat diesen Bedingungen ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Dies ist keine Unterlassung seitens Channel Distribution B.V. einer Erklärung des Kunden zu widersprechen und somit dessen Bedingungen zu akzeptieren und andere Bedingungen für anwendbar zu erklären. Channel Distribution B.V lehnt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden ausdrücklich ab.

1.3. Wenn ein zuständiges Gericht feststellt, dass eine Bestimmung dieser Bedingungen nicht anwendbar ist oder gegen die öffentliche Ordnung oder Gesetze verstößt, wird nur die betreffende Bestimmung als nichtig betrachtet und alle anderen Bedingungen bleiben in vollem Umfang in Kraft.

2. ANGEBOTE UND AUFTRÄGE

2.1. Alle Kostenvoranschläge und Angebote jeglicher Art von Channel Distribution B.V. sind, soweit nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, nicht bindend. Channel Distribution B.V. ist nicht verpflichtet, ihre Verpflichtungen aus einer von ihr geschlossenen Vereinbarung zu erfüllen, falls Druck- oder Schreibfehler im Angebot enthalten sind. Kostenvoranschläge bzw. Angebote gelten nur für die im Kostenvoranschlag oder Angebot angegebene Laufzeit. Wenn keine solche Frist angegeben ist, ist der Kostenvoranschlag bzw. das Angebot zehn Kalendertage gültig.

2.2. Der Kunde hat die Auftragsbestätigung nach Erhalt zu lesen und etwaige Abweichungen unverzüglich Channel Distribution B.V. schriftlich mitzuteilen. Die Auftragsbestätigung ist verbindlich, wenn und soweit Channel Distribution B.V. keine Stellungnahme erhält.

3. PREISE

3.1. Wenn nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, gelten die von Channel Distribution B.V. angegebenen Preise für Lieferungen ab Lager exklusive Mehrwertsteuer und anderen staatlichen Abgaben.

3.2. Die veröffentlichten Preise bzw. Rabatte können von Channel Distribution B.V. jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

3.3. Die von Channel Distribution B.V. angegebenen Preise sind die zum Zeitpunkt des Angebots bzw. der Auftragsbestätigung geltenden Preise. Channel Distribution B.V. behält sich jedoch das Recht vor, dem Kunden nachträglich erhöhte Lizenzgebühren bzw. Produktionskosten, eingeführte oder erhöhte Steuern, Einfuhrzölle oder andere staatliche Zölle sowie die Auswirkungen von Wechselkursänderungen oder Preiserhöhungen zu berechnen. Ohne diese Berechtigung kann der Kunde seine Bestellung stornieren, unabhängig davon, ob für Channel Distribution B.V. die Änderungen zum Zeitpunkt des Angebots oder bei Vertragsschluss vorhersehbar waren.

4. LIEFERUNG

4.1. Channel Distribution B.V. gibt alle Lieferzeiten in Angeboten, Kostenvoranschlägen, Aufträgen bzw. Verträgen nach Treu und Glauben an und bemüht sich, diese möglichst einzuhalten, mit der Maßgabe, dass sie für Channel Distribution B.V. nicht als verbindlich oder als Frist auszulegen sind. Die Nichteinhaltung der angegebenen Lieferzeiten aus ist kein Grund für die Auflösung oder Aufhebung des Vertrags.

4.2. Channel Distribution B.V. haftet unter keinen Umständen für Schäden, Kosten oder Verluste jeglicher Art, die ihren Kunden oder Dritten aufgrund von Nichtlieferung oder verspäteter Lieferung von Produkten entstehen, auch wenn eine strikte Lieferfrist gilt.

4.3. Bestehen Zweifel an der Kreditwürdigkeit des Kunden oder aus anderen Gründen, behält sich Channel Distribution B.V. das Recht vor, vom Kunden eine Vorauszahlung oder Sicherheit für Erst- oder Nachlieferungen zu verlangen und die Lieferung auszusetzen oder zu verweigern, wenn die erforderliche Vorauszahlung oder Sicherheit nicht zur Zufriedenheit von Channel Distribution B.V. erfolgt ist.

4.4. Channel Distribution B.V. wird für Kunden eine Kreditversicherung abschließen. Channel Distribution BV behält sich das Recht vor, Lieferungen auszusetzen oder abzulehnen, wenn der Kreditversicherer sein Limit für den Kunden zurückzieht oder wenn der Rest der ausstehenden Rechnungen zuzüglich der lieferbaren Bestellung das Kreditlimit überschreitet.

4.5. Eine Lieferung kann in verschiedenen Teilen erfolgen. Wenn der Kunde die vollständige oder teilweise Lieferung ohne Zustimmung von Channel Distribution B.V. ablehnt, muss der Kunde Channel Distribution B.V. die durch diese Verweigerung entstandenen Kosten oder Verluste, einschließlich der Lagerkosten, bis der Kunde die Lieferung annimmt, erstatten.

4.6. Wenn Channel Distribution B.V. und ein Kunde eine Abruffrist vereinbart haben, berechnet Channel Distribution B.V. dem Kunden alle angemessenen Kosten, die dadurch entstanden sind, dass der Kunde die Produkte nicht innerhalb der angegebenen Zeit erworben hat. In jedem Fall ist der Kunde jedoch verpflichtet, die vereinbarten Produkte zu erwerben.

4.7. Kunden können Vereinbarungen nur dann kündigen, wenn Channel Distribution B.V. zuvor schriftlich dazu eingewilligt hat. Wird eine Vereinbarung mit der Zustimmung von Channel Distribution B.V. gekündigt, muss der Kunde Channel Distribution B.V. alle Kosten zahlen, die Channel Distribution B.V. entstanden sind, einschließlich etwaige Gewinnausfälle.

5. REKLAMATIONEN UND GARANTIE

5.1. Eine Reklamation im Sinne dieser Bedingungen ist jede Reklamation des Kunden bezüglich Menge, Qualität bzw. Zuverlässigkeit der Lieferung.

5.2. Reklamationen bezüglich äußerlich erkennbarer Mängel sind schriftlich geltend zu machen und müssen innerhalb von acht Tagen nach Lieferung der Produkte geltend gemacht werden, mit der Maßgabe, dass Ansprüche gegen Channel Distribution B.V., die solche Mängel betreffen, nach Ablauf dieser Frist verfallen. In diesen Fällen gilt die Ware als vom Kunden angenommen. Beschwerden über verborgene Mängel müssen so bald wie möglich und in jedem Fall innerhalb von acht Tagen nach deren Entdeckung (und innerhalb der für die Produkte geltenden Gewährleistungsfrist) schriftlich geltend gemacht werden, mit der Maßgabe, dass Ansprüche gegen Channel Distribution B.V. in Bezug auf solche Mängel nach Ablauf dieser Frist verfallen.

5.3. Bei einer Reklamation hat der Kunde Channel Distribution B.V. eine genaue Erklärung über die Art und den Grund der Mängel zu geben und die Rechnungsnummer oder, falls nicht vorhanden, den Lieferschein oder die Auftragsbestätigung mitzuteilen, wodurch ein Nachweis der angeblichen Mängel/ Fehler vorgelegt wird.

5.4. Wenn ein Kunde Beschwerden über die gelieferten Produkte an die Channel Distribution BV einreicht, muss der Kunde der Channel Distribution B.V. erlauben, die Produkte zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu prüfen. Wenn sich herausstellt, dass die Beschwerden unbegründet sind, trägt der Kunde die Kosten, die Channel Distribution B.V. diesbezüglich entstanden sind. Die Begründbarkeit der Beschwerde liegt ausschließlich im Ermessen von Channel Distribution B.V.

5.5. Wenn ein Kunde keine Beschwerde im Sinne dieses Artikels einreicht oder wenn der Kunde eine solche Beschwerde nicht auf die vorgeschriebene Weise einreicht, ist der er nicht mehr berechtigt, eine solche Beschwerde bei Channel Distribution BV einzureichen. Der Kunde hat nicht mehr das Recht zu behaupten, dass die gelieferten Produkte nicht vertragsgemäß sind, er ist nicht berechtigt, ein Suspendierungsrecht gegenüber Channel Distribution BV geltend zu machen, er ist nicht berechtigt Minderung des Kaufpreises zu verlangen (sofern ein solcher Anspruch besteht) und er ist auch nicht berechtigt, den Vertrag zu kündigen (falls ein solcher Anspruch besteht).

5.6. Eine Beanstandung einer bestimmten Lieferung setzt weder die Zahlungsverpflichtung des Kunden für die Lieferung und sonstige Lieferungen aus, noch berechtigt es den Kunden zur Aufrechnung von Gegenforderungen.

5.7. Vorbehaltlich der nachstehenden Beschränkungen gewährleistet Channel Distribution B.V. die Unversehrtheit der von ihr gelieferten Waren:

- Die Garantie gilt nur, wenn die Mängel innerhalb von dreißig Tagen nach Lieferung auftreten;

- Für geringfügige Abweichungen in Qualität, Verarbeitung bzw. Beschaffenheit der gelieferten Waren, die in der Branche, in der Channel Distribution B.V. tätig ist, zulässig oder technisch nicht vermeidbar sind, besteht keine Garantie;

- Die Garantie erstreckt sich nur auf Waren, bei denen der Kunde nachweist, dass die Mängel auf eine mangelhafte Konstruktion oder mangelhafte Materialien zurückzuführen sind und die bei normaler und vernünftiger Verwendung von Waren und Materialien unter normalen Bedingungen für den vorgesehenen Zweck auftreten;

- Die Garantie für Produkte, die von Channel Distribution BV geliefert werden, beschränkt sich inhaltlich und auf die Garantie des Lieferanten von Channel Distribution B.V. Auf keinen Fall ist Channel Distribution B.V. gegenüber ihrem Kunden an eine weitergehende Garantie gebunden als derjenige, auf den Channel Distribution B.V. gegenüber ihrem Lieferanten Anspruch hat.

5.8. Alle Gewährleistungsrechte erlöschen, wenn der Kunde seine Verpflichtungen aus den mit Channel Distribution B.V. geschlossenen Verträgen nicht oder nicht rechtzeitig erfüllt.

5.9. Die Gewährleistung der Channel Distribution B.V. beschränkt sich ausdrücklich auf die Behebung von Mängeln oder den Ersatz mangelhafter Waren oder die vollständige oder teilweise Auflösung des Vertrages, ohne dass gerichtliche Verfahren und anteilige Gutschriften erforderlich sind, jeweils im Ermessen von Channel Distribution B.V. Channel Distribution B.V. hat das Recht, eine frühere Entscheidung diesbezüglich aufzuheben.

Nach Erhalt der schriftlichen Zustimmung der Channel Distribution B.V. gibt der Kunde die beanstandeten Produkte auf eigene Kosten in ihrem ursprünglichen Zustand zurück.

Reklamationen über Rechnungen sind ebenfalls innerhalb von acht Tagen nach Rechnungsdatum schriftlich einzureichen. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Rechnung als vom Kunden angenommen.

6. HAFTUNG

6.1. Die Haftung von Channel Distribution B.V. für die Lieferung von Waren beschränkt sich auf die Erfüllung der in Artikel 5 beschriebenen Gewährleistungspflicht, bei der der Kunde innerhalb der angegebenen Frist eine Reklamation eingereicht hat. Die Haftung von Channel Distribution B.V. für Schäden, die direkt aus Dienstleistungen entstehen, die sie gegenüber dem Kunden erbringt (mit Ausnahme der Lieferung von Waren), ist auf Fälle beschränkt, in denen Channel Distribution B.V. ihren Verpflichtungen nicht nachweislich verletzt hat, und ist ferner auf 4500 € pro Ereignis oder Serie von zusammenhängenden Ereignissen mit gemeinsamer Ursache beschränkt, es sei denn, eine weitergehende Einschränkung ergibt sich aus Artikel 6.2. Channel Distribution B.V. haftet nicht für begangene rechtswidrige Handlungen, es sei denn, diese beruhen auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Angestellten. Channel Distribution B.V. schließt ausdrücklich eine größere als die in diesem Artikel vorgesehene Haftung für direkte Schäden aus, die dem Kunden entstanden sind, sowie jegliche Haftung für indirekte Schäden, die dem Kunden unabhängig vom Grund entstanden sind, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf verspätete Lieferung von Waren und Dienstleistungen.

6.2. Wenn Channel Distribution B.V. aus irgendeinem Grund verpflichtet ist, Schadensersatz zu leisten, ungeachtet oder aufgrund der Bestimmungen von Artikel 6.1., ist die Entschädigung für jedes Ereignis oder jede Serie zusammenhängender Ereignisse mit gemeinsamer Ursache, niemals den Betrag übersteigen, der dem Rechnungswert der gelieferten Ware oder der erbrachten Leistung entspricht, die den Schaden verursacht hat.

6.3. Ansprüche gegen Channel Distribution B.V. erlöschen nach Ablauf von sechs Monaten ab Entstehung des Anspruchs, es sei denn, gegen Channel Distribution B.V. ist bereits ein Gerichtsverfahren eingeleitet worden.

6.4. Der Kunde stellt Channel Distribution B.V. und deren Mitarbeiter oder von Channel Distribution B.V. oder auf deren Rechnung beschäftigte Personen von sämtlichen Ansprüchen bzw. Haftungsansprüchen Dritter oder von Schadensersatzansprüchen für die durch diese entstandenen Schäden jeglicher Art frei, die durch Produkte verursacht wurden, die von Channel Distribution B.V. geliefert wurden oder in sonstiger Weise damit zusammenhängen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Ansprüche Dritter, die sich auf Produkthaftung und die Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums beziehen. Der Kunde stellt Channel Distribution B.V. auch von allen Kosten der Rechtshilfe frei, die Channel Distribution B.V. in diesem Zusammenhang entstehen.

6.5. Der Kunde stellt Channel Distribution B.V., deren Personal und von oder im Auftrag von Channel Distribution B.V. beauftragte Personen von sämtlichen Ansprüchen Dritter sowie von Schadensersatzansprüchen für Schäden frei, die Dritten entstanden sind, soweit diese in irgendeiner Weise von Waren verursacht oder damit in Verbindung stehen, die von Channel Distribution B.V. stammen.

6.6. Alle Rechtsmittel, die Channel Distribution BV aus der mit dem Kunden geschlossenen Vereinbarung über die Ablehnung der Haftung erhalten kann, können gegen den Kunden von Mitarbeitern und von Channel Distribution B.V. mit der Vertragserfüllung beauftragten Dritten geltend gemacht werden, als ob diese Personen oder Dritte eine Partei der Vereinbarung wären..

7. RETOUREN

Channel Distribution BV nimmt gelieferte und akzeptierte Produkte nicht zurück. Bei Abweichungen von dieser Bestimmung - ausschließlich schriftlich - werden die Produkte auf Kosten des Kunden an eine von Channel Distribution B.V angegebene Adresse geliefert.

8. BEZAHLUNG

8.1. Der vollständige Rechnungsbetrag muss vom Kunden spätestens 14 Tage nach Rechnungsdatum durch Überweisung des vorgenannten Betrags auf das von Channel Distribution B.V. an den Kunden angegebene Bankkonto überwiesen werden. Der Kunde ist bei Nichteinhaltung der Frist automatisch in Verzug, ohne dass es einer weiteren Inverzugsetzung von Channel Distribitution B.V. bedarf. Der Kunde ist in jedem Fall (auch) gegenüber Channel Distribution B.V. in Verzug:

- wenn der Kunde für insolvent erklärt wird oder ein Insolvenzantrag eingereicht wird;

- wenn dem Kunden ein Moratorium gewährt wurde oder wenn er ein Moratorium beantragt hat;

- wenn von Channel Distribution B.V. gelieferte oder zu liefernde Produkte beschlagnahmt werden.

8.2. Channel Distribution B.V. ist berechtigt, die Lieferung bis zur Zahlung des Lieferpreises zuzüglich aller vom Kunden geschuldeter Beträge zu verschieben.

8.3. Der Kunde ist zu jeder Zeit verpflichtet, seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber Channel Distribution B.V. ohne Abzugs- oder Aufrechnungsanspruch, ohne Suspendierungsanspruch, z.B. aufgrund eines angeblichen oder tatsächlichen zurechenbarer Verstoßes oder aufgrund eines angeblichen Rückforderungsrechts und ohne ein Recht zur Sperrung von Zahlungen durch Erhebung einer Pfändung in Bezug auf eine Gegenklage gegen Channel Distribution B.V. oder auf andere Weise, nachzukommen.

8.4. Wenn der Kunde nicht innerhalb der vereinbarten Fristen bezahlt, ist er gesetzlich in Verzug, und Channel Distribution B.V. ist berechtigt, dem Kunden ohne Mahnung einen Rechnungsbetrag von 1,5% pro Kalendermonat (oder Teil davon) über den gesamten fälligen Betrag zu berechnen, unbeschadet der sonstigen Rechte von Channel Distribution B.V., einschließlich des Rechts, alle rechtlichen und außergerichtlichen Kosten des Inkassos vom Kunden einzuziehen. In allen Fällen betragen die vom Kunden geschuldeten außergerichtlichen Inkasso-Kosten mindestens 15% des nicht bezahlten Betrags, vorbehaltlich eines Mindestbetrags von 100 €, unbeschadet des Rechts von Channel Distribution B.V. auf einen höheren Schadensersatz bei Nachweis, dass ihre tatsächlichen Kosten den oben angegebenen Prozentsatz übersteigen.

8.5. Alle vom Kunden geleisteten Zahlungen werden zunächst zur Begleichung außergerichtlicher Einziehungskosten, zweitens zur Begleichung sämtlicher Zins- und / oder Inkassokosten und sonstiger Kosten sowie zur Begleichung der frühesten ausstehenden Rechnungen verwendet).

9. EIGENTUM UND RISIKO

9.1. Durch die Lieferung der Ware geht die Gefahr, jedoch nicht das Eigentum der Ware, auf den Kunden über. Channel Distribution B.V. behält sich das Eigentum an sämtlichen gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden für alles vor, was er Channel Distribution B.V schuldet, einschließlich Zinsen und Kosten. Der Kunde ist nicht berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware zu verpfänden oder auf sonstige Weise zur Sicherung zu übereignen, es sei denn, diese Übertragung erfolgt im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit des Kunden. Wenn solche Ereignisse dennoch eintreten, überträgt der Kunde hiermit alle Rechte und Ansprüche, die er aus dem Verkauf oder dem Wiederverkauf der Waren erwirbt, an Channel Distribution B.V. oder der Kunde veranlasst gegebenenfalls eine solche Übertragung so schnell wie möglich. Unbeschadet ihrer sonstigen Rechte wird Channel Distribution B.V. vom Kunden unwiderruflich ermächtigt, wenn der Kunde seine vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Channel Distribution B.V. nicht oder nicht rechtzeitig erfüllt, die gelieferte Ware zurückzuholen und den Ort zu betreten, an dem sie sich befindet, ohne Inverzugsetzung oder Inanspruchnahme der Gerichte. Bis zur vollständigen Bezahlung hat der Kunde die Produkte zu versichern und getrennt zu lagern.

9.2. Sobald Channel Distribution B.V. die für einen bestimmten Kunden bestimmten Gegenstände innerhalb ihres Unternehmens aufstellt, trägt der Kunde, unabhängig von der Ursache und den Umständen, unter denen Channel Distribution B.V. das Eigentum gemäß den Bestimmungen des ersten Satzes noch immer besitzt, alle Risiken des Verlusts, der Verschlechterung und der Beschädigung.

9.3. Channel Distribution B.V. organisiert den Versand oder Transport der Produkte ab Lager an die vom Kunden angegebene Adresse auf Kosten und Gefahr des Kunden. In allen Fällen ist Channel Distribution B.V. berechtigt, eine Transportversicherung auf Kosten des Kunden abzuschließen, ist jedoch nur dann verpflichtet, eine solche Versicherung abzuschließen, wenn und soweit der Kunde dies ausdrücklich schriftlich erklärt hat. Die Transport- und Versicherungskosten sind nicht in den angegebenen Preisen enthalten und werden gesondert in Rechnung gestellt und sind vor Lieferung zu zahlen. Die Preise der Channel Distribution B.V. sind dem Kunden auf Anfrage bekannt zu geben.

9.4. Erfolgt die Lieferung an einen Kunden frei Haus, muss der Kunde sicherstellen, dass die Produkte nach Ankunft des Transporteurs so schnell wie möglich entladen werden. In diesem Zusammenhang muss der Kunde eine normale Entladezeit einhalten und sicherstellen, dass ausreichend geeignetes Personal und Material zur Verfügung steht. Die andere Partei muss während des Entladens den Anweisungen des Transporteurs befolgen. Die Entladung erfolgt auf eigene Kosten und Gefahr des Kunden.

9.5. Bei Lieferung ab Lager erfolgt die Lieferung durch Verladung der Produkte auf ein Transportmittel nach Wahl des Kunden. Das Beladen erfolgt auf eigene Kosten des Kunden, auch wenn das Beladen durch Channel Distribution B.V. erfolgt. Das mit den Produkten verbundene Risiko geht in jedem Fall beim Laden des Produkts auf den Kunden über. Wenn der Kunde die Produkte nicht entgegennimmt, lagert Channel Distribution B.V. diese Produkte auf eigene Kosten und Gefahr des Kunden ein.

9.6. Die Bestimmungen der Absätze d. und e. dieses Artikels gelten nicht unter bestimmten Bedingungen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf internationale Lieferungen mit eigenen Regelungen wie Free On Board (u.a.). Bei internationalen Lieferungen und soweit nicht anders vereinbart, hält Channel Distribution B.V. die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Incoterms ein, zusammen mit den jeweiligen Regelungen, die Bestandteil dieser Incoterms sind.

10. HÖHERE GEWALT

10.1. Wenn nach vernünftigen Maßstäben Channel Distribution B.V. aufgrund eines der in Artikel 10.2 genannten Umstände nicht verpflichtet ist, eine oder mehrere ihrer Verpflichtungen zu erfüllen, hat sie das Recht, die Erfüllung des Vertrags auszusetzen oder den Vertrag ganz oder teilweise ohne Inanspruchnahme von Gerichten aufzulösen und ohne in irgendeiner Weise für Schadenersatz haftbar zu sein.

10.2. Die im vorherigen Satz genannten Umstände sind: restriktive staatliche Maßnahmen jeglicher Art, wie z.B. Import- und Exportbarrieren, Epidemien, Mobilisierung, Krieg, Revolution, Streiks, Beschlagnahme, Produktionsunterbrechung, Rohstoffknappheit, Hilfsstoffe bzw. Strom, Naturkatastrophen, vollständige oder teilweise Nichterfüllung durch Dritte von denen Waren oder Dienstleistungen zu beziehen sind, sowie alle anderen Umstände, die von Channel Distribution B.V. nicht vernünftigerweise vorhersehbar waren und sich außerhalb ihrer Kontrolle befinden.

10.3. Die Erfüllung in allen Fällen unter den in Absatz 2 dieses Artikels genannten Umständen beeinträchtigt in späteren Fällen nicht das Recht auf Auflösung.

11. NICHT ERFÜLLUNG

11.1. Wenn ein Kunde seine Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß oder nicht rechtzeitig erfüllt, und auch im Falle eines Insolvenzantrags, einer Konkursanmeldung, einer beantragten oder gewährten Zahlungsaussetzung oder der Einstellung oder Auflösung des Geschäftsbetriebs des Kunden, auch dann, wenn die gesamten oder ein Teil der Vermögenswerte beschlagnahmt werden, hat Channel Distribution B.V. das Recht, ohne Inverzugsetzung und ohne Einschaltung eines Gerichts, die Vereinbarung einseitig, vollständig oder teilweise aufzulösen oder die Erfüllung des Vertrags einzustellen, ohne irgendeine Art von Schadenersatz zu leisten, und unbeschadet ihrer weiteren Rechte, einschließlich des Anspruchs auf Schadensersatz.

11.2. Wenn ein Umstand im Sinne der vorstehenden Klausel eintritt, sind die Forderungen, die Channel Distribution B.V. an den Kunden stellt, sofort fällig und Channel Distribution B.V. ist ferner berechtigt, alle anderen Vereinbarungen mit dem Kunden auszusetzen oder aufzulösen.

12. ABWEICHENDE BESTIMMUNGEN

Abweichungen von diesen Bestimmungen sind nur gültig, wenn sie von Channel Distribution B.V. schriftlich bestätigt werden.

13. ANWENDBARES RECHT UND STREITIGKEITEN

13.1. Das niederländische Recht regelt diese Bedingungen sowie alle Angebote und Vereinbarungen, auf die sie Anwendung finden.

13.2. Alle Streitigkeiten zwischen Channel Distribution B.V. und einem Kunden, einschließlich der Fälle, in denen nur eine Partei als Streitfall gilt, werden bei der Wahl des Antragstellers unter Ausschluss aller anderen Foren von einem zuständigen Gericht in Leeuwarden oder einem zuständigen Gericht am Wohnsitz des Beklagten verhandelt.

CHANNEL DISTRIBUTION B.V.

De Gaffel 25

9206AV Drachten

Die Niederlande

Telefon +31 (0) 512-570050

P Die Preise sind in Euro ohne Mehrwertsteuer angegeben und unverbindlich.

Cookie settings

Channel Distribution uses cookies to make your visit to our website as pleasant as possible.

Because you use our services, we assume that you agree with our use of cookies.

Read more below about our Privacy and cookie statement and how you can refuse cookies.